Datenschutzerklärung

 

 

 

Verantwortlicher (Art. 4 Abs. 7 DSGVO)

 

Die folgende Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:

 

 

 

Jakobsen & Sohn

 

Inhaber Sven Jakobsen

 

Korfmarkers Weg 1

 

25853 Drelsdorf

 

04671/45 75

 

jakobsen-drelsdorf@web.de

 

 

 

 

 

Datenschutzbeauftragter (Art. 37 DSGVO)

 

für oben genannten Verantwortlichen:

 

 

 

Arbeitsschutz Brandschutz – Czirr GbR

 

Nordertoft 3a

 

24997 Wanderup

 

04606/379 00 76

 

info@arbeitssicherheit-cc.de

 

 

 

Aufsichtsbehörde (Art. 51 DSGVO)

 

Schleswig-Holstein

 

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein

 

Postfach 71 16
Holstenstraße 98

 

24171 Kiel

 


Telefon: 04 31/988-12 00
Telefax: 04 31/988-12 23

 


E-Mail: mail@datenschutzzentrum.de

 

Homepage: http://www.datenschutzzentrum.de

 

 

 

 

 

Personenbezogene Daten:

 

Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln des Datenschutzgesetzes. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. Personenbezogene Daten zum erfüllen unserer Aufträge werden nur im notwendigen Maße erhoben und vertraulich behandelt.

 

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

 

 

Geltungsbereich

 

Diese Richtlinie regelt die datenschutzkonforme Informationsverarbeitung und die entsprechenden Verantwortlichkeiten beim obengenannten Unternehmen auf Basis der gesetzlichen Regelungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und Bundesdatenschutzgesetz (BDSG neu). Wir sind zur Einhaltung dieser Richtlinie verpflichtet. Sie richtet sich insbesondere an die Mitarbeiter, Kunden und Interessenten, Kooperationspartner, Versicherer und Dienstleister.

 

Hierbei gelten folgende Grundsätze:


 

 

  • Wahrung der Persönlichkeitsrechte

  • Zweckbindung personenbezogener Daten

  • Transparenz

  • Datenvermeidung und Datensparsamkeit

  • Sachliche Richtigkeit/Aktualität der Daten

  • Vertraulichkeit bei der Datenverarbeitung

  • Sicherheit bei der Datenverarbeitung

  • Löschung und Einschränkung der Verarbeitung von Daten auf Anforderung

 

 

 

Erheben, Verarbeiten und Speichern personenbezogener Daten (Art. 5+6 DSGVO)

 

Ohne eine konkrete Beauftragung und eine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung durch unsere Kunden werden wir nicht tätig.
Profiling findet in unserem Unternehmen nicht statt. Die Daten werden ausschließlich zu den vereinbarten Zwecken verarbeitet.

 

Die Daten unserer Kunden werden nach Kündigung des Vertrages nach den gesetzlichen Vorgaben, insbesondere der Bestimmungen zu gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht. Die Fristen können zur Verteidigung von möglichen Rechtsansprüchen entsprechend verlängert werden. An Stelle der Löschung tritt die Einschränkung der Verarbeitung.

 

 

 

Verarbeitungsübersichten (Art. 30 DSGVO)

 

Mittels interner Verfahrensübersichten schaffen wir Transparenz innerhalb des Unternehmens und überprüfen, ob unsere Verfahren besondere Risiken für die Rechte und Freiheiten der Betroffenen aufweisen und damit einer Vorabkontrolle / Datenschutz-Folgeabschätzung unterliegen. Es besteht die Verpflichtung, diese Übersichten vorzuhalten für eine Einsichtnahme durch die Aufsichtsbehörde.

 

 

 

Rechte von Betroffenen (Art. 12-23 DSGVO)

 

Der Betroffene kann Auskunft darüber verlangen, welche personenbezogenen Daten welcher Herkunft über ihn zu welchem Zweck gespeichert sind. Falls im Arbeitsverhältnis nach dem jeweils anzuwendenden Arbeitsrecht weitergehende Einsichtsrechte in Unterlagen des Arbeitgebers (z.B. Personalakte) vorgesehen sind, so bleiben diese unberührt.

 

Werden personenbezogene Daten an Dritte übermittelt, muss auch über die Identität des Empfängers oder über die Kategorien von Empfängern Auskunft gegeben werden.

 

Sollten personenbezogene Daten unrichtig oder unvollständig sein, kann der Betroffene ihre Berichtigung oder Ergänzung verlangen.

 

Der Betroffene kann der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu Zwecken der Werbung oder der Markt- und Meinungsforschung widersprechen. Für diese Zwecke müssen die Daten für die Verarbeitung eingeschränkt (gesperrt) werden.

 

Der Betroffene ist berechtigt, die Löschung seiner Daten zu verlangen, wenn die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten fehlt oder weggefallen ist. Gleiches gilt für den Fall, dass der Zweck der Datenverarbeitung durch Zeitablauf oder aus anderen Gründen entfallen ist. Bestehende Aufbewahrungspflichten und einer Löschung entgegenstehende schutzwürdige Interessen müssen beachtet werden.

 

Der Betroffene hat ein grundsätzliches Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung seiner Daten mit Wirkung auf die Zukunft, das zu berücksichtigen ist, wenn sein schutzwürdiges Interesse aufgrund einer besonderen persönlichen Situation das Interesse an der Verarbeitung überwiegt. Dies gilt nicht, wenn eine Rechtsvorschrift zur Durchführung der Verarbeitung verpflichtet.

 

Der Betroffene hat ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Das bedeutet das Recht, die personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Freiheiten und Rechtet anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

 

Der Betroffene hat ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde, in deren Bundesland das Unternehmen seinen Sitz hat. Die Kontaktdaten finden Sie zu Beginn der Beschreibung unserer Datenschutzorganisation.

 

 

 

Verfahren bei "Datenpannen" (Art. 33 DSGVO)

 

In Fällen von unrechtmäßiger Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte, unrechtmäßigem Zugriff durch Dritte auf personenbezogene Daten, oder bei Verlust personenbezogener Daten sind die im Unternehmen vorgesehenen Meldungen unverzüglich vorzunehmen, damit nach staatlichem Recht bestehende Meldepflichten von Datenschutzvorfällen erfüllt werden können.

 

 

 

Betroffenenrechte (Art 15+16 DSGVO)

 

Sie haben das Recht, gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen.

 

Sie können Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der Daten, die Kategorie von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen des Rechts auf Berichtigung, Löschung oder aber Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch und das Bestehen eines Beschwerderechts verlangen.

 

 

 

Weiterhin haben Sie das Recht nach Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns angelegten personenbezogener Daten verlangen.

 

 

 

Verwendung von Cookies

 

Unsere Webseite verwendet teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.
Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Webseite eingeschränkt sein.